Absegeln 2014

von Segelclub am Pfäffikersee

Die Kirche Pfäffikon liegt im Osten...

Wer hätte das erwartet? Um 13 Uhr lag der See noch ruhig da und ab 14 Uhr kam der Wind und frischte über den Nachmittag sogar zu einer angenehmen Brise auf. Mit sechs Booten und rund 15 Teilnehmern ging’s hinaus auf den See. Der Wind blies gerade günstig und so gelang es beinahe mit einem Schlag direkt Richtung Seegräben zu segeln.

Alle Boote bekamen zum Start die Aufgabe mit, die Himmelsrichtung zwischen dem Badehaus Seegräben und dem Kirchturm Pfäffikon zu ermitteln. Eine nicht ganz so einfache Aufgabe, vor allem wenn kein Kompass dabei war. Die Einen versuchten es mit der Uhr und dem Sonnenstand, die anderen hatten ihr glücklicherweise neustes Spielzeug (Navi) dabei und andere verliessen sich auf ihre geographischen Kenntnisse. Es war eine knifflige Aufgabe, denn die Richtung liegt auf Azimut 11.26; also ganz knapp im Osten.

Alle genossen die frische Brise, das gemütliche Segeln und die rege Unterhaltung an Bord. Bei Kaffee, Bier, Wein, Mineralwasser und einigen selbergemachten, gluschtigen Süssigkeiten klang der gelunge Nachmittag aus.

Geschrieben von Rainer Bacsa

Zurück