Stegstellen

von Segelclub am Pfäffikersee

Nach der ereignisreichen GV vom vergangenen Februar schickte uns nun also der neue Aktuar die Einladung zum Stegstellen. Und diesem Aufruf folgten wieder viel junge und alte Segler und strömten mit Velo, Rasenmähertraktor und langen und noch längeren Autos zum See.
Da begrüsste uns Andreas, der neue Materialwart und hielt uns gleich mal die Wurstliste für den Zmittag unter die Nase. Mit dieser kulinarischen Aussicht wurden die Arbeiten mit Schwung in Angriff genommen. Viele Hände konnten viel bewegen, wie es dann aber genau vor sich zu gehen hat, wussten wie jedes Jahr nur ein paar Köpfe. Was sich all die Jahre zuvor schon bewährt hat, funktionierte auch dieses Jahr: Zeitweise wurden die Aktionen von vielen Händen in den Hosentaschen begleitet, gemeinsam wurden die noch nicht abgeschlossenen Winterarbeiten am Boot besprochen oder die Vorhaben für die kommende Saison umrissen.
Nach gut 2 Stunden schwamm der Steg und freut sich auf die vielen schönen Boote, welche hoffentlich schon bald wieder den Pfäffikersee auf und ab kreuzen werden.

Urs Rusch, SUI 852

Zurück