Resultate der Frühlingsregatta

von Segelclub am Pfäffikersee

Pfäffikersee in seiner Bestform

Bei drehenden Winden konnten insgesamt vier Läufe gesegelt werden.

Was sich zu Beginn als Schwachwindregatta abzeichnete, entwickelte sich Samstags zu einer tollen und herausfordernder Bise zwischen zwei bis zu vier Beaufort. Gestartet sind sieben Piraten- und vier Yardstick-Teams.
Ein erster Lauf mit (für uns) wunderbaren Bedingungen startete ausgezeichnet bis zur ersten Leetonne. Im zweiten Teil bis zum Ziel mussten wird leider SUI 532 vorbeiziehen lassen. 
Danach frischte der Wind für den zweiten und dritten Lauf auf, was besonders das einheimische Team SUI 530 zu ihren Gunsten nutzen konnte. Am richtigen Ort und die Winddreher ausnutzend konnten sie sich mit grossem Vorsprung ins Ziel segeln.

Bei einem gemütlichen Abend im Campinglokal konnte man zum einen seine müden Beine hochlagern, zum andern seine Lieblingspizza geniessen.
 

Sonntagmorgens standen wir hochmotiviert am Ufer, der Wind liess jedoch noch etwas auf sich warten, was zu einem zweiten Kaffee bei den Segelnden führte. Schliesslich konnte nach langem Warten zu unserer Freunde ein vierter Lauf gestartet werden. Dabei stellten sich die Windverhältnisse als schwierig für die Regattaleitung heraus. Seglerisch interessant war dabei der Halbwindschenkel zur Leetonne. 

Wir bedanken uns für das schöne Wochenende und freuen uns auf nächstes Jahr!

Eure Flurina und Valerie  (SUI 523)



Rangliste Frühlingsregatta 2022

Zurück